Keine Lauf- und Triathlonwettbewerbe bei den Seeburg Heroes 2015

Keine Lauf- und Triathlonwettbewerbe bei den Seeburg Heroes 2015

2015 wird der Schwimmverein Eisleben e.V. am Süßen See lediglich das Freiwasserschwimmen um den Sachsen-Anhalt-Cup des LSVSA für den Breitensport mit einer Strecke von 2,5 km durchführen. Außerdem ist es gelungen, die Landesmeisterschaften im Freiwasser der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen über die Strecken 2,5 km und 5 km erstmals nach Sachsen-Anhalt und speziell an den Süßen See zu holen. Derzeit laufen die Vorbereitungen für das schon seit vielen Jahren in Seeburg stattfindende Freiwasserschwimmen. Nähere Informationen werden Anfang 2015 auf unserer Website www.seeburg-heroes.de veröffentlicht.

Leider können die geplanten Lauf- und Triathlonwettkämpfe nicht mehr durchgeführt werden. Der veranstaltende Schwimmverein Eisleben e.V. hatte erstmals im Jahr 2014 ein anspruchsvolles Sportevent auf die Beine gestellt. Nachdem dies sportlich schon sehr gut und komplikationsfrei angelaufen war, freuten sich viele Sportler, Trainer und die Organisatoren auf Fortführung der Veranstaltung im Jahr 2015. Dafür legte sich das Seeburg Heroes Organisationsteam wieder ins Zeug und plante mehrere wertvolle Triathlon-Wettbewerbe am 05.-07.06.2015. Angefangen mit der 2. Bundesliga, der Regionalliga Ost, der Landesliga Sachsen-Anhalt inkl. Landesmeisterschaften auf der olympischen Strecke, der Sprintdistanz für Jedermann, der Kinderrangliste Mitteldeutschland, dem DTU Jugend-Cup mit den besten Triathleten aller Bundesländer inkl. der Qualifikation für die Europameisterschaften und abschließend die Deutsche Meisterschaft der Jugend-Mannschaften. Außerdem wollte der Triathlonverband Sachsen-Anhalt sein 30 jähriges Jubiläum im Festzelt mit den Sportlern und Gästen feiern. Auch der Lauf um den Süßen See war fest eingeplant.

Das ehrenamtliche Organisationsteam versuchte überall im Landkreis das Interesse für die Veranstaltung zu wecken und Firmen aus der näheren Umgebung zu begeistern. Interesse und Begeisterung hätten sich bestimmt in den nächsten Jahren weiter verbessert. Doch kurz vor Anmeldebeginn wurden nicht nur erhöhte Forderungen aufgestellt, sondern auch die Nutzung der   Laufstrecke durch Anliegerfamilien nicht mehr gewährt. Unter diesen Voraussetzungen können die Triathlon- und Laufwettkämpfe in Seeburg nicht mehr realisiert werden.

Es ist schade für die Sportler, die ehrenamtlichen Helfer und die Region, dass man immer wieder auf Menschen trifft, die den Sport nicht vollends unterstützen möchten bzw. einem solch hochkarätigen Sportevent einfach abgeneigt sind.

Der Schwimmverein Eisleben e.V. bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich bei allen Unterstützern, Sponsoren und Helfern, mit denen gemeinsam ein großer sportlicher Anziehungspunkt in unserer strukturschwachen Region hätte geschaffen werden können.

Das Seeburg Heroes Organisationsteam vom Schwimmverein Eisleben e.V.